SV Spellen 1920 e.V.

Spellen bewegt sich.

Gesammelte News

Seit dem 09. Januar können wir Dienstags wieder in der Dreifachturnhalle am Gymnasium (16:00 - 17:45 Uhr) trainieren!

Maja Hülser löst Tickets die Nordrheinjugendhallenmeisterschaften über 60 m und 60 m Hürden

Am 13.01.2017 gingen Raja Gawlik (AK weibl U 20), Max Hüser (AK männl. U 18) und Maja Hülser (AK U 16/W 15) für den SV Spellen bei den erstmalig ausgetragenen Regionsmeisterschaften Nord in Rhede an den Start.

Maja belegte sowohl über 60m als auch über 60 m Hürden Platz 2! Über 60m qualifizierte sie sich als Vorlaufschnellste mit 8,19s für den Zeitendlauf. Im ersten Zeitendlauf konnte sie sich in 9,23s den Vizemeistertitel holen. Im Hürdenlauf konnte sie in 9,98s ebenfalls auf den zweiten Platz sprinten. In beiden Disziplinen gelang es Maja ihre Bestleitungen um eine gute halbe Sekunde verbessern. Mit diesen Leistungen unterbot sie über 60m als auch im Hürdenlauf deutlich die geforderten A-Normen für die Nordrhein - Jugend - Hallenmeisterschaften am 03. März in Düsseldorf.

Max nahm erstmalig an einem Leichtathletikwettkampf teil. Er verpasste über die 60m in 8,14s um 5-Hunderdstel die Qualifikation zu den Zwischenläufen. Im Weitsprung kam er mit der Weite von 4,74 m auf Platz 13.

Raja Gawlik erzielte über die 60m Sprintstrecke in 9,10s eine neue persönliche Bestleistung, konnte sich jedoch nicht für den Zeitendlauf qualifizieren. Im Weitsprung landete sie mit 4,42 m auf Platz 4 und im Hürdenlauf wurde sie in 11,37s Dritte.

Silvesterlauf 2017

Acht Aktive nahmen zum Wettkampfabschluss des Jahres 2017 am 31.12.2017 am Schüler- bzw. Bambini-Lauf im Rahmen des Silvesterlaufes des TV Voerde teil. Mit von der Partie waren Max Hüser, Yannik Knipping, Sophie Dungs, Mia Ridderskamp, Aylin Düster, Maja Kinnigkeit, Frieda Wibbelhoff und Jan Ridderskamp.

Hier die einzelnen Zeiten und Platzierungen:

Bambini-Lauf (500 m): Jan Ridderskamp 3:07,35 Minuten (Gesamtwertung: Platz 7; männl. Bambini: Platz 6)

1.750 m: Max Hüser: 7:02,08 Minuten (Gesamtwertung: Platz 2; MJ U 16: Platz 1), Yannik Knipping: 7:09,29 Minuten (Gesamtwertung: Platz 3; MJ U 16: Platz 2), Sophie Dungs 7:11,12 (Gesamtwertung: Platz 4; WK U 14: Platz 1), Aylin Düster: 7:45,22 Minuten (Gesamtwertung: Platz 13; WK U 12: Platz 4), Mia Ridderskamp: 57:51,29 Minuten (Gesamtwertung: Platz 15; WK U 12: Platz 5), Frieda Wibbelhoff 8:03,45 Minuten (Gesamtwertung: Platz 16; WK U 10: Platz 2), Maja Kinnigkeit 8:45,53 Minuten (Gesamtwertung: Platz 20; WK U 10: Platz 3)

Wanderpokale 2017 für Mia Ridderskamp und Aylin Düster

Traditionsgemäß wurden zum Jahresende die beiden Wanderpokale der Leichtathletikabteilung des SV Spellen vergeben. Die Übergabe fand dieses Jahr im Rahmen der Sportabzeichen-Verleihung Anfang Dezember statt.

Der erste Wanderpokal ging an Mia Ridderskamp. Mia nimmt seit etwa zwei Jahren regelmäßig am Trainingsbetrieb teil. Durch zahlreiche Wettkämpfe im KiLa Bereich hat sie ihre Vielseitigkeit bewiesen. Neben dem Sprint, Weitsprung und Ballwurf hat sie Disziplinen wie Medizinballstoß, Drehwurf, Wechselsprung, Fünffachsprung, Stab-Weit-Sprung, Hoch-Weitsprung, Cross-Lauf oder die Hindernis-Pendel-Staffel absolviert. 2017 erzielet sie bei den Kreishallen-Bestenkämpfen in Wesel einen 9. Platz im Mehrkampf (496 Punkte / 50 m: 9,1s / Stab-Weitsprung: 1,63 m / Medizinballstoß: 3,53 m). Darüber hinaus belegte sie bei den Voerder Stadtmeisterschaften drei Mal Platz 5 (3-Kampf mit 740 Punkte, 50 m in 9,5 s und Weitsprung mit 2,93 m) sowie zwei Mal Platz 4 (Ballwurf: 17,00 m und Crosslauf in 4:25 Min). Beim letztmalig ausgetragenen KiLa-Cup des Kreises Rhein Lippe hat sie jeweils mit der U 12 – Mannschaft einen 3. und einen 1. Platz belegt.

Der zweite Wanderpokal ging in diesem Jahr an Aylin Düster. Aylin gehört der Leichtathletikabteilung erst seit einem knappen halben Jahr an. Sie ist von Anfang an mit Freude dabei. Ihr natürliches Talent hat sie gleich in einen Mannschaftswettkampf der KiLA eingebracht, wo sie gemeinsam mit der U-12 Mannschaft einen 3. Platz belegte. Ihr Leistungspotenzial zeigte sie mit tollen Ergebnissen und zwei Titeln (3-Kampf: 901 Punkte und 50 m 8,8 s) sowie zwei Vizemeisterschaften (Weitsprung: 3,17 m und Ballwurf 20,50 m) bei den Voerder Stadtmeisterschaften.

130 Sportabzeichen für den SV Spellen im Jahr 2017

Am 05.12.2017 konnten in der Leichtathletikabteilung des SV Spellen die Sportabzeichen verliehen werden. In Kooperation mit der Astrid-Lindgreen-Schule konnten insgesamt 130 Sportabzeichen verliehen werden.

Folgende Sportler und Sportlerinnen, die regelmäßig im SV Spellen trainieren, konnten die Bedingungen in den 4 Kategorien absolviert. In den Klammern steht die Wiederholungszahl ab der 10. abgelegten Prüfung:

Abzeichen in Gold:

Sophie Dungs, Aylin Düster, Raja Gawlik, Susanne Gawlik (16), Therese Halfmann, Luc Hanisch, Juliane Horstkamp, Maja Hülser, Samira Kaßelmann, Christiane Kauffmann, Maja Kinnigkeit, Emily Kivrak, Annette Krauße, Bettina Meier (12) Susanne Neuland (16), Mia Ridderskamp, Rita Rittmann (21), Karin Sorban, Tibor Sorban, Laura Steiber, Luis Tenhonsel, Elena Thara, Stephanie Thara, Frieda Wibbelhoff, Elke Wissing und Annelie Wüster.

Prüfungen in Silber:

Lennart Bialy, Walter Brauer (51), Fynn Csomor, Noah Hader, Lara Kivrak, Jannis Sorban, Alexia Tsivelekidis, Hannah Wellmann, Gerd Wissing, Charlotta Woock, Joshua Woock

Prüfungen in Bronze:

Nikolas Fornefeld, Lina Kebaier, Jannik Knipping, Lasse Lüpscher, Jan Ridderskamp, Felix Scheffler, Mika Steidenstücker

Hannah Wellmann mit neuen Bestleistungen beim Werfertag in Nieukerk

Die beiden Leichtathletinnen des SV Spellen Hannah Wellmann (U 16/W 15) und Raja Gawlik (U 20) nahmen am 21.10.2017 am Werfertag des TSV Nieukerk teil.

Hannah konnte bei sonnigem Wetter am Samstag gleich drei neue Bestleistungen erzielen! Beim Kugelstoßen beendete sie mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 8,23 m und Platz 3 die Konkurrenz der W 15.

Im Diskuswurf steigerte sie ihre Bestmarke auf 21,71 m. Damit ging sie als Siegerin in ihrer Altersklasse aus dem Diskusring.

Im abschließenden Speerwurf machte sie dann mit einem 2. Platz die Sammlung auf dem Treppchen komplett. Mit 21,94 m konnte Hannah ihre alte Leistung gleich um mehr als 6 m verbessern!

Raja`s bester Versuch im Kugelstoßen lag in Nieukerk bei 11,00 m – dies reichte locker für Platz 1 in der Altersklasse U 20.

Im anschließenden Diskuswettbewerb war sie mit ihren Leistungen nicht zufrieden. Der beste Wurf landete bei 31,80 m. Damit blieb sie gute 5 Meter hinter ihrer Bestleistung. In der Konkurrenz belegte sie damit Platz 2.

11 Stadtmeistertitel für Uns!

Mit 9 Aktiven in 7 Altersklassen nahmen wir an den Voerder Stadtmeisterschaften teil.

Als jüngster Starter konnte sich in seinem ersten Wettkampf Jan Ridderskamp (M 6) der Herausforderung stellen. Mit 12,2s über 50 m, 1,73 m im Weitsprung und 12,00 m im Schlagball sammelte er 168 Punkte und wurde jeweils Zweiter. Im abschließenden Cross-Hindernislauf belegte er ein weiteres Mal Platz 2 in 5:15 Minuten.

Bei der Altersklasse M 8 machte Mika Seidenstücker mit. Er belegte im Weitsprung mit 2,53m Platz 4. Mit 349 Punkte im Dreikampf, 10,3s über 50m und im Ballwurf mit 10,50m und im Cross-Hindernislauf (4:42 Minuten) belegte Mika jeweils Platz 5.

Frieda Wibbelhoff (W 9) wurde sowohl über 50m in 9,4s als auch im Weitsprung mit 2,93m Stadtmeisterin. Im Ballwurf reichten 12,00m für Platz 3. Diesen Platz belegte sie auch in der Mehrkampfwertung mit 694 Punkten. Im Cross- Hindernislauf wurde Frieda ein drittes Mal Stadtmeisterin in 4:17 Minuten.

In der Altersklasse W 10 waren mit Aylin Düster und Mia Ridderskamp zwei Spellenerinnen vertreten. Aylin wurde im Dreikampf (901 Punkte) und über 50m (8,8s) Stadtmeisterin. Mit 3,17m im Weitsprung und 20,50m im Ballwurf wurde sie jeweils Zweite. Mia landete im Cross-Hindernislauf (4:25 Minuten) und im Ballwurf (17,00m) jeweils auf Platz 4. Mit 9,5s über die Sprintstrecke und 2,93m im Weitsprung belegte sie, wie auch in der Dreikampfwertung (740 Punkte), jeweils Platz 5.

Maja Hülser (W 14) siegte im Weitsprung mit 4,32m und im 75m-Lauf in 10,0s. Nach 5,71m im Kugelstoßen (2.Platz) belegte sie in der Dreikampfwertung mit 1.282 Punkten Platz 2.

In der Altersklasse W 15 konnte wir gleich 4x die Stadtmeisterin stellen. Samira Kaßelmann siegte in der Mehrkampfwertung (1.360 Punkte), im Sprint (10,0s) und im Weitsprung (4,98m). Das Kugelstoßen entschied Hannah Wellmann mit 7,64m für sich. Hier wurde Samira mit 5,86m Dritte. Hannah erzielte im Dreikampf 1.196 Punkte, im 75m-Lauf: 11,0s und im Weitsprung mit 3,69m jeweils Platz 3.

Yannik Knipping (M 15) belegte gleich vier Mal Platz 3. Mit 11,5s über 75m, 3,98m im Weitsprung und 7,98m im Kugelstoßen sammelte er 1.103 Punkte für die Mehrkampfwertung. Zum Abschluss lief er im Cross-Hindernislauf nach 3:32 Minuten als Zweiter ins Ziel.

Spellener Kinder Leichtathleten bei der letzten KILA – Veranstaltung um den Rhein –Lippe Cup dabei

Am 02. September nahmen Mia Ridderskamp und Aylin Düster (beide AK U12/W 10) sowie Maja Kinnigkeit und Frieda Wibbelhoff (AK U10 / W9) an der letzten Kinderleichtathletikveranstaltung 2017 um den Rhein – Lippe Cup in Bottrop teil. Die vier Athletinnen konnten sich Teams der DJK Adler Bottrop anschließen.

Für Maja und Frieda ging es im 40 m Sprint, einer Hindernis Sprintstaffel, bei Wechselsprüngen und im Medizinballstoßen darum, nochmals so wenige Punkte wie möglich zu sammeln, um am Jahresende in der Einzelwertung gut abzuschneiden. Mit ihrem Team belegten sie gemeinsam nach der Auswertung aller Disziplinen den dritten Platz.

Ebenfalls auf Rang drei mit ihrem Team landeten Mia und Aylin. Sie mussten sich im 50 m Sprint, dem Fünfsprung und im Drehwurf den Teams LAV Oberhauen und LC Bottrop 1 geschlagen geben. Gemeinsam mit dem Team konnten sie jedoch im Stadion-Crosslauf mit 30 Sekunden Rückstand auf den LAV Oberhausen als zweites Team die Disziplin abschließen.

Da im kommenden Jahr auf Landesebene die 14 Leichtathletikkreise zu vier Regionen zusammengeschlossen werden, war dies der letzte Wettkampf um den Rhein-Lippe Cup.

Platz 7 im Kugelstoßen und neue Bestleistung im Diskuswurf für Raja bei den NRW-Meisterschaften

Am 15. und 16. Juli fanden die NRW-Meisterschaften der Altersklassen U 16, U 18 und U 20 in Bochum-Wattenscheid statt. Nur Raja Gawlik (AK weibl. U 20) hatte als einzige Athletin die erforderliche Qualifikationsleistungen im Vorfeld erbracht und startete am Wochenende im Lohrheidestadion im Kugelstoßen und im Diskus.

Am Samstag fand das Kugelstoßen statt. 10 Athletinnen hatten sich mit der erforderlichen Qualifikationsweite von 11 m angemeldet; 9 traten den Wettkampf dann am Samstag an. Im ersten Versuch traf Raja die 4 kg-Kugel gar nicht. Mit gerade mal 9,73 m blieb sie weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Im zweiten Durchgang steigerte sie sich auf 10,75 m und im Dritten erneut auf 11,00 m. Diese Weite reichte, um sich als Siebte für den Endkampf zu Qualifizieren. Im Endkampf konnte sie sich nicht mehr steigern, belegte aber im Endklassement mit ihrer Weite aus dem dritten Versuch im starken Teilnehmerfeld am Ende Platz 7.

Im Diskuswurf traten am Sonntag ebenfalls 10 Athletinnen an. Raja startete mit für sie sehr guten 34,27 m in den Wettkampf. Im zweiten Durchgang gelang ihr eine kleine Verbesserung ihrer alten Bestleistung (35,35 m). Der Diskus landete bei 35,70 m. Für eine Endkampfteilnahme musste sie sich erneut steigern. Im dritten Durchgang kam sie erstmalig über 36 m. Dennoch reichte am Ende die Weite von 36,54 m nicht für die Endrunde. Lediglich 23 cm fehlten auf die Achtplatzierte.

Am Ende überwog die Freude über die neue Bestleistung und bis zum nächsten Sommer hat Raja jetzt Gelegenheit für die Norm zur Deutschen Meisterschaft von 40 m zu trainieren.

Annelie Wüster und Raja Gawlik überzeugten mit neuen Bestleistungen

Am 09.07.2017 ging Annelie (U14/W12) bei den Kreismehrkampf-Meisterschaften des Kreis Duisburg/Mühlheim und Raja (weibl. U 20) in Viersen beim 104. Süchtelner Bergfest des ASV Süchteln an den Start.

Annelie startete im Vierkampf außerhalb der Kreiswertung im benachbarten Kreis. Im Schlagball konnte sie ihre Leistung vom vergangenen Wochenende nochmals um einen halben Meter auf 36 m verbessern. Damit setzte sie sich an die Spitze der vorläufigen Kreis-Bestenliste 2017 in ihrer Altersklasse. Im Hochsprung konnte sie ihre bisherige Bestmarke um zwei Zentimeter auf 1,26 m verbessern. Bei 1,29 m war ein Versuch zudem äußerst knapp. Erst nach der Landung fiel die Latte doch noch runter. Auch im 75 m Lauf konnte sie eine persönliche Bestleistung verbuchen – die Zeit stoppte bei 11,64 s. Lediglich im Weitsprung fehlten ihr mit 3,94 m gerade mal 4 cm zur alten Bestleistung. Insgesamt kam Annelie mit diesen Leistungen auf 1.594 Punkten und hatte damit in ihrer Altersklasse die zweithöchste Punktzahl vorzuweisen.

Raja nutzte den Wettkampf in Viersen um vor den am kommenden Wochenende stattfindenden NRW-Meisterschaften noch an ihrer Diskustechnik zu arbeiten. Nach einem mäßigen Start mit schwachen 25 und 29 m kam sie im dritten bis fünften Durchgang immerhin auf Weiten jenseits der 30 m. Im letzten Versuch schaffte sie es trotz Defiziten in der Körperspannung und der Geschwindigkeit, den Arm mal richtig durchzuziehen - heraus sprang dabei eine neue Bestleistung vom 35,45 m und Platz 1.

2 x Platz 1 und zwei neue Bestleistungen für Annelie Wüster in Essen

Am 02. Juli vertrat uns Annelie Wüster (U 14/W 12) beim Sommersportfest des LAC Essen im Stadion Am Hallo. Mit zwei ersten und einem dritten Platz im Gepäck kam sie nach Hause.

Im Schlagball lieferte sie mit konstant guten Weiten über 31 m einen guten Wettkampf ab und konnte sich letztlich neuer persönlicher Bestleistung von 34,50 m den 1.ten Platz sichern. Ebenfalls Platz 1 holte sie im Speerwurf mit 21,25 m. Hier musste sie sich nach anfänglichen Weiten um 18,00 m zunächst an den Speer gewöhnen. Erst im Endkampf fielen Weiten jenseits der 20 m –Marke. Über die 800 m lief sie in neuer Bestleistung nach 2:50,84 Minuten als Dritte ins Ziel und verbesserte ihre bisherige Bestmarke um gut 2 ½ Zehntel.

NRW-Gala Bottrop / Nordrheinmeisterschaften der Männer und Frauen in Bottrop

Am 25. Juni trat Raja Gawlik (eigentlich noch weibl. U 20) bei den Nordrheinmeisterschaften der Frauen in Bottrop an. Bei schlechten Wetterbedingungen blieb sie mit 10,20m im Kugelstoßen deutlich hinter ihren Möglichkeiten zurück und belegte Platz 14. Im Diskuswurf waren insgesamt 24 Teilnehmerinnen gemeldet. Hier zeigte sie mit 32,35m zwar eine passable Leistung, konnte sich in dem starken Teilnehmerfeld jedoch nicht für den Endkampf qualifizieren und beendete den Wettkampf auf Platz 18. Besonders toll war die Atmosphäre im Stadion. Eingebettet in den Wettkampf fand die NRW Gala statt bei der International erfolgreiche Athleten aus der ganzen Welt antraten. Für Raja der erste Wettkampf mit Treffen im Call-Room vor den Wettkämpfen und gemeinsamen einmarchieren der Athleten. Besonderes Highligth während Raja´s Diskuswettkampfes war der 2,35 m Sprung im Hochsprung vom Mateusz Przybylko!

Neue Bestleistungen für Maja Hülser und Raja Gawlik bei den Nordrheinmeisterschaften im Auestadion

Am 10. und 11. Juni fanden die Nordrheinmeisterschaften der Altersklassen U 16 bis U 20 in Wesel statt. Von uns konnten nur Maja (U 16) über 100 m, 80 m Hürden und im Dreisprung sowie Raja (U 20) für die Disziplinen Kugelstoß und Diskus im Vorfeld die erforderlichen Qualifikationsleistungen nachweisen.

Am Samstag stand für Maja zunächst der 80m Hürden Sprint in der AK W 14 auf dem Tagesprogramm. Mit ihrer Qualifikationszeit von 14,13s lag sie auf Platz 35 im Teilnehmerfeld. Im Vorlauf konnte sie sich als Drittplatzierte mit einer hervorragenden Zeit von 13,77s für die Zeitendläufe qualifizieren. Hier war ihr eine erneute Leistungssteigerung auf 13,42s möglich. In der Gesamtwertung kam sie damit auf Platz 15. Damit konnte sie ihre bisherige Bestmarke um fast 7 Zehntel steigern!

Im anschließenden Dreisprung der AK W 15 verschenkte Maja in den ersten zwei Versuchen im Absprung einen guten halben Meter und landete bei 8, 95 m und 9,09 m im Sand. Auch im dritten Versuch verschenkte sie gut 30 cm, kam aber mit 9,49 m bis auf 4 cm an ihre Bestleistung heran. In dem starken Teilnehmerfeld konnte sie sich in der für sie höheren Altersklasse nicht für den Endkampf qualifizieren und belegte Platz 13.

Für Raja stand Samstag der Diskuswettbewerb auf dem Programm. Nach einem Sicherheitswurf auf 29,78m konnte sie sich im zweiten Durchgang mit 32,60m die Endkampfteilnahme sichern. Im vierten und fünften Versuch warf sie mit 34,66m und 34,87m persönliche Bestleistungen und überbot damit nach Dortmund am 28. Mai erneut die Qualifikationsnorm von 33 m zur NRW-Meisterschaft im Juli in Wattenscheid. Den Wettkampf beendete sie mit Platz 6.

Am Sonntag startete Maja um 10:00 Uhr im ersten Vorlauf über 100 m. Nach einem guten Start kam sie nach 13,86s ins Ziel. In dem mit 45 Teilnehmern am stärksten belegten Wettkampf des Wochenendes reichte die Zeit nicht, um sich für einen der drei Zeitendläufe zu qualifizieren.

Raja startete am Sonntag um 11:10 Uhr mit dem Kugelstoßen. Hier war sie mit ihrer Qualifikationsleistung von 11,22m auf Platz 6 gesetzt. Angesichts der warmen Temperaturen kam keine der Teilnehmerinnen an die gemeldeten Vorleistungen heran. Raja konnte sich mit 10,92 m aus dem ersten Durchgang für die Endkampfteilnahme qualifizieren. Alle weiteren Versuche lagen zwischen 10,37 m und 10,83 m. Mit zwei Zentimetern Abstand auf Platz 5 belegte sie am Ende Platz 6 der Konkurrenz.

Vize–Kreismeistertitel für Annelie Wüster im Speerwurf

Am 21. Mai vertraten Elena Thara (U 14/W 13), Sophie Dungs und Annelie Wüster (beide U 14/W 12) uns bei den Kreismeisterschaften Oberhausen.

Elena trat erstmals bei einer Kreismeisterschaft an. Im Kugelstoßen konnte sie ihre im Training gezeigten Leistungen abrufen und steigerte sich nach anfänglichen 6,01 m im Endkampf auf tolle 6,62 m und durfte sich am Ende über einen Fünften Platz freuen. Im anschließenden 75 m Lauf lief sie in 12,39 s auf Platz 9.

Annelie und Sophie starteten mit dem Weitsprung. Sophie schied mit 3,70 m als Neunte nach dem Vorkampf leider aus, durfte sich aber über eine neue persönliche Bestleistung freuen. Annelie konnte sich mit 3,90 m für den Endkampf qualifizieren. Dort gelang ihr eine Verbesserung auf 3,98 m. Am Ende belegte sie Platz 6.

Im folgenden 60 m Hürden Lauf kam Sophie auf 14,15 s und belegte erneut den undankbaren 9. Platz. Annelie ging die ersten Hürden stark an und führte das Feld bis etwa 40 m an. An der vorletzten Hürde kam sie leider ein wenig aus den Rhythmus, musste sich in ihrem Lauf jedoch nur Lene Stumpen vom Weseler TV geschlagen geben. In der Gesamtwertung belegte sie in 12,89 s Platz 3.

Sophie war noch im 75 m Lauf gemeldet. Hier blieb sie in 13,05 s hinter ihren Möglichkeiten zurück.

Für Annelie ging es zum Abschluss noch erstmalig zum Speerwurf. Hier zeigte sie eine überraschend gute Leistung. Nach anfänglichen 19,95 m steigerte sie im zweiten Versuch ihre Weite auf 20,04 m. Nach drei schwächeren Versuchen, konnte sie nochmal einen tollen letzten Versuch abliefern. Mit 21,62 m wurde sie am Ende Vize-Kreismeisterin.

Zwei Kreismeistertitel bei den Kreistmeisterschaften U 20 / U 18

Am 20. Mai nahmen Raja Gawlik (U 20) und Hannah Wellmann (W 15) bei den Kreismeisterschaften in Rhede teil.

Raja und Hannah starteten mit dem Diskuswurf in den Wettkampftag. Hannah Wellmann (Jahrgang 2002) startete hier und im Kugelstoßen in der höheren Altersklasse der weiblichen U 18.

Raja warf den Diskus im zweiten Durchgang auf die spätere Siegesweite von 32,41 m. Auch ihre folgenden Würfe lagen konstant zwischen 31 und 32 m.

Hannah konnte sich im Diskuswurf gut steigern und ging am Ende mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 19,25 m aus dem Ring. In der durchgängig zwei Jahre älteren Konkurrenz belegte sie damit Platz 5.

Im Weitsprungwettbewerb konnte Raja aufgrund von zeitlichen Verschiebungen nur ihren ersten Versuch nutzen um danach im Kugelstoßwettbewerb antreten zu können. Mit 4,29 m belegte sie hier immerhin Platz 9.

Raja kam im Kugelstoßen bis auf 3 Zentimeter an ihre persönliche Bestleitung heran. Ihre Kugel landete bei 11,19 m. Die weiteren Versuche lagen zwischen 10,75 m und 11,05 m. Auch diesen Wettbewerb konnte sie als Kreismeisterin beenden.

Hannah hatte im Kugelstoß im Vorkampf nur einen gültigen Versuch mit einer Weite von 7,12 m. Damit schied sie leider als Neuntplatzierte aus dem Wettbewerb aus.

Maja Hülser erläuft sich Qualifikationen für die Nordrheinjugend -Meisterschaften

Am 14. Mai 2017 fanden die Nordrheinblockmeisterschaften der Altersklassen U 16 in Aachen statt. Uns vertraten dort Maja Hülser (W 14) und Samira Kaßelmann (W 15) im Block Sprint Sprung und Hannah Wellmann (W 15) im Block Wurf.

Maja belegte mit 2.248 Punkten in der Altersklasse W 14 einen guten 10ten Platz. Besonders erfreulich sind ihre Leistungen in den Sprint-Disziplinen. Über 100m fehlten ihr am 01. Mai noch 5 Hundertstel zur B-Norm von 13,90s. In Aachen unterbot sie diese klar mit 13,74s. Über die 80m Hürden reichen die gelaufenen 14,13s ebenfalls locker für die B-Norm (14,30s). Im Weitsprung kam sie auf 4,55m und im Hochsprung erzielte sie mit 1,36m die dritte persönliche Bestleistung des Tages! Im Speerwurf erzielte sie eine Weite von 16,88m und konnte auch hier die bisherige Leistung um fast einen Meter verbessern.

Samira starte in der AK W 15 zusammen mit 36 weiteren Athletinnen in der teilnehmerstärksten Riege. Sie kam über die 100m nach 13,97s ins Ziel. Über die 80m Hürden stoppte die Uhr bei 14,97s. Im Weitsprung standen nach drei Versuchen 4,33m zu Buche und im Hochsprung konnte sie die Höhe vom 01.Mai erneut abrufen: 1,44m. Im Speerwurf warf sie eine Weite von 14,90m. Mit den Ergebnissen sammelte sie insgesamt 2.197 Punkte in ihrem ersten Fünfkampf und belegte damit Platz 25.

Hannah belegte mit 1.746 Punkten Platz 15 im Block Wurf ihrer Altersklasse. Über 100 m benötigte sie 15,29s. Im 80m Hürden – Lauf konnte sie mit 17,16s eine neue persönliche Bestleistung aufstellen. Im Weitsprung erreichte sie eine Weite von 3,44m und den Diskus warf sie auf 17,05m. Im abschließenden Kugelstoßen blieb sie mit 6,33m hinter ihren Möglichkeiten zurück.

1. Platz für die U 12–Mannschaft vom SV Spellen und SuS 09 Dinslaken beim KiLa-Cup

Am Freitag, 12. Mai, ging unser Nachwuchs bei der 1. KiLa-Veranstaltung zum Kreis-Rhein-Lippe Cup in Wesel an den Start. Gemeinsam mit dem SuS 09 Dinslaken konnten wir 2 Mannschaften stellen.

Frieda Wibbelhoff, Laura-Alexandra Streiber, Lasse Lüschper und Mika Seidenstücker bildeten gemeinsam mit 7 Dinslakener Kindern eine U 10 Mannschaft. Diese konnte nach einem guten Wettkampf mit 17 Punkten in der Gesamtwertung einen hervorragenden dritten Platz belegen. In vier von fünf Disziplinen und zwar der Hindernis-Sprint-Staffel (2:26,2 Min.), dem Schlagwurf mit Heulern (55 Punkte), dem Stadion-Cross (23:43,9 Min.) und dem Zonenweitsprung (34 Punkte) belegten die Kinder in der Mannschaftswertung jeweils den 3. Platz. Lediglich im 40m Sprint landeten sie auf Rang 5.

Mia Ridderskamp und Maja Kinnigkeit gingen mit 8 Kindern aus Dinslaken mit der AK U 12 ins Rennen. In dieser Altersklasse waren insgesamt 9 Mannschaften vertreten. Nach vier von fünf Disziplinen lag das Team mit 11 Punkten auf Rang Vier. Die anderen drei Mannschaften lagen punktgleich mit 10 Punkten auf Platz 1. Im alles entscheidenden Stadion-Cross-Lauf konnten das Team mit einer Laufzeit von 25:02,9 Minuten den ersten Platz vor dem Team LAV Runner aus Oberhausen belegen.

Damit teilten sich die zwei Teams den ersten Platz mit jeweils 12 Punkten in der Gesamtwertung. Im Weitsprung (22,05m), im 50 m Sprint (49,8s) und im Schlagwurf (160,50 m) konnte das Team jeweils den zweiten Platz belegen. Mit der 4 x 50 m Staffel reichte die Zeit von 31,9s zu einem fünften Platz.

Sophie Dungs belegt Platz 3 bei den Kreismeisterschaften im Blockwettkampf Lauf

Mit einem tollen dritten Platz kam Sophie Dungs (AK U 14 / W 12) von den Kreismeisterschaften des Kreis Rhein-Lippe im Blockwettkampf Lauf aus Duisburg nach Hause. Sie vertrat am 06. Mai als einzige Athletin unsere Farben.

Die erste Disziplin war die 60 m Hürden Strecke. Für Sophie das erste Mal in einem Wettkampf! Mit der Zeit von 14,03s kann sie sehr zufrieden sein. Über die 75 m konnte sie ihre Zeit vom vergangenen Wochenende gleich um gut zwei Zehntel verbessern! Bei 12,53s stoppte die Zeitnahme. Im dritten Wettkampf warf sie den Schlagball auf eine Weite von 23,00m und im Weitsprung landete sie bei 3,55 m im Sand.

Als abschließende Disziplin stand dann noch der 800m – Lauf an. Hier konnte Sophie ihre Ausdauerstärke unter Beweis stellen und kam nach 3:02,35 Minuten ins Ziel. Hierdurch konnte sie sich in der Kreiswertung noch vor Hannah Petermann aus Oberhausen schieben, die vor der letzten Disziplin noch 11 Punkte vor Sophie lag! Am Ende sammelte Sophie 1.688 Punkte in den 5 Disziplinen.

In der Gesamtwertung der Teilnehmerinnen aus den beiden Leichtathletikkreisen Rhein-Lippe und Duisburg/Mühlheim belegte Sophie den 5 Platz.

Samira Kaßelmann im Vierkampf der W 15 auf Platz 2

Wir nahm mit vier Aktiven am 01. Mai beim 14. Maisportfest auf der Platzanlage des Moerser TV teil.

Samira Kaßelmann (U 16 / W 15) und Maja Hülser (U 16 / W 14) starteten im Drei – und Vierkampf. Sophie Dungs (U 14 / W 12) absolvierte einen Dreikampf und Raja Gawlik (U 20) trat im Kugelstoßen sowie über den 100 und 200m Sprint an.

Samira wurde sowohl im Vier- und Dreikampf mit Edelmetall ausgezeichnet. Im Vierkampf belegte sie mit 1.716 Punkten Platz 2 und in der Dreikampfwertung mit 1.247 Punkten Platz 3. Im Hochsprung konnte sie mit 1,44 m eine neue persönliche Bestleistung aufstellen. Im Kugelstoßen kam sie auf 6,08 m und die 100 m sprintete sie in 13,98s. Im Weitsprung kam sie gleich 2mal exakt auf eine Weite von 4,29 m.

Maja kam im Vierkampf mit 1.639 Punkten (Hochsprung: 1,32 m – neue pers. Bestleistung; Kugelstoßen: 5,63 m; 100m: 13,95s und Weitsprung: 4,46 m) und belegte damit in einer starken Konkurrenz Platz 5. Zwischen Platz zwei und fünf lagen gerade mal 52 Punkte! Im Dreikampf belegte sie mit 1.242 Punkten Platz 7.

Sophie verpasste denkbar knapp das Treppchen. Dennoch durfte sie sich über tolle Leistungen im Schlagball: 24,50 m, über die 75 m: 12,73s und im Weitsprung: 3,56 m freuen. Insgesamt sammelte sie damit 1.007 Punkte und belegte damit Platz 4.

Raja konnte im Kugelstoßen eine neue Bestleistung abliefern. Im zweiten Versuch landete die Kugel bei 11,22 m. Konkurrenzlos belegte sie hier Platz 1 – schaffte es mit der Weite allerdings auch die Norm von 11,00 m für die NRW-Meisterschaften im Juli in Wattenscheid zu überbieten. Über die 100 m belegte sie in einer Zeit von 14,70s Platz 1 und über 200 m in 31,14s Platz 2.

Frieda beim Dinslakener City-Lauf

Am Sonntag nahm Frieda Wibbelhoff am Dinslakener City lauf teil und lief dort in 13:46 Minuten auf der 2,5 km Distanz in ihrer Altersklasse (U 10) auf Platz 15.

Kreismeisterschaften "lange Strecken"

Sophie Dungs startete am Samstag in Oberhausen bei den Kreismeisterschaften über die langen Strecken. Sie wurde in ihrer Altersklasse (W 12) Fünfte über die 2.000 m in 8:38,78 Minuten.

Werfertag in Wesel

Raja Gawlik startete beim Werfertag in Wesel im Diskuswurf und im Kugelstoßen. Im Diskus kam sie mit der geworfenen Weite von 31,65 m auf Platz 1. Im Kugelstoßen blieb sie mit 9,75m hinter ihren möglichen Leistungen zurück und wurde Vierte.

Kreishallen - Bestenkämpfen der Altersklassen U 12 und U 10

Am 11. März 2017 nahmen vier Kinder unserer Leichtathletikabteilung an den Kreishallen - Bestenkämpfen der Altersklassenin der Sparkassen-Halle im Weseler Aue-Stadion teil.

In der Altersklasse U 12 / W 10 nahm nur Mia Ridderskamp teil. Sie sprintete die 50 m in guten 9,1 s und sprang beim Stab-Weitsprung 1,63 m weit. Im Medizinballstoß kam sie auf eine Weite von 3,53 m. Am Ende hatte sie 496 Punkte gesammelt und belegte damit Platz 9 in ihrer Altersklasse.

In der Altersklasse U 10 / W 9 traten Maja Kinnigkeit und Frieda Wibbelhoff für den SV Spellen an. Hier konnte Maja mit 1,83 m im Stab-Weitsprung; 7,6 s über die 40 m und 4,00 m im Stoß insgesamt 718 Punkte sammeln und belegte damit in ihrer AK den vierten Platz. Frieda kam nach den drei Disziplinen (1,66 m, 7,7 s und 3,47 m) auf 640 Punkte und belegte damit Platz 7.

Mika Seidenstücker trat in der Altersklasse U 10 / M 8 an und belegte dort in seinem ersten Mehrkampf Platz 10. Im Medizinballstoß kam er auf eine Weite von 3,08 m. Für die 40 m – Sprintstrecke benötigte er 8,0 s und im Stabweitsprung erzielte er 1,20 m. Insgesamt kam er mit seinen Leistungen auf 414 Punkte.

Alle Vier erhielten am Ende für ihre Leistungen eine Urkunde.

Maja Hülser kommt mit neuen Bestleistungen und einem vierten Platz von den Nordrhein-Jugend-Hallenmeisterschaften

Am 05. März mischte Maja Hülser (W14) bei den Nordrhein-Hallenjugendmeisterschaften in Düsseldorf über die 60 m, 60 Hürden und im Dreisprung munter mit.

Maja startete mit den 60 m Hürden in den Wettkampftag. Hier konnte sie im Vorlauf ihre Qualifikationsleistung von 10,70s gleich mal auf 10,48s verbessern und sicherte sich damit den Einzug in einen der drei Zeitendläufe. Hier konnte sie sich nochmal um 2 Hundertstel auf 10,46s steigern und belegte mit dieser Leistung am Ende Platz 19.

Über die 60 m Sprintstrecke war Maja nur mit der B-Norm gemeldet. 8,81s war ihre bisherige Bestleistung. Mit 8,65s konnte sie sich auch hier nochmals verbessern, zum Einzug in die Finalläufe reichte es aber denkbar knapp nicht mehr.

Zum Abschluss des Wettkampftages ging es dann für Maja noch in der höheren Altersklasse W15 beim Dreisprung in die Sandgrube. Nach 8,88m im ersten Versuch gelang ihr im zweiten Sprung eine Steigerung auf 9,21m und im Dritten auf 9,35m. Im Endkampf lieferte sie im fünften Durchgang nochmals eine Verbesserung auf 9,46m ab und sicherte sich mit dieser Weite den 4. Platz in der Konkurrenz! Zum Abschluss kam sie nach einem anstrengenden Tag nochmal auf 9,40m.

Annelie Wüster wird Kreismeisterin in der AK U14/W 12 bei den Kreis Cross-Meisterschaften in Hünxe

Die Spellener Leichtathletin musste sich in dem gemischten Lauf der Jahrgänge 2004 und 2005 auf der Cross-Strecke durch den Hünxer Wald nur der ein Jahr älteren Jule Weibel vom SV Sonsbeck geschlagen gegeben. Leider wurden die Mädchen in ihrem 1.930m Lauf versehentlich im Wald auf eine falsche Strecke geschickt, so dass sie am Ende geschätzt zwischen 2,5 und 2,8 km liefen. Annelie bewies aber auch auf der längeren Strecke ihr Durchhaltevermögen und gewann den Cross-Lauf der Schülerinnen W 12 in 9:56 Minuten.

Neben Annelie ging in der gleichen AK am 12.02.2017 in Hünxe Sophie Dungs an den Start. Sie belegte in hervorragenden 10:35 Minuten einen guten 5. Platz.

Weitere Teilnehmer hatte der SV Spellen in der Altersklasse U 10 mit Frieda Wibbelhoff (W 9); Luc Hanisch (M 9); Lasse Lüpscher (M 8) und Mika Seidenstücker (M 8) ins Rennen geschickt. Die Vier mussten jeweils eine Strecke von ca. 1.020m absolvieren. Frieda belegte nach 5:20 min. Platz 11 in ihrer AK. Luc kam als Zwölfter nach 5:16 min. ins Ziel. Die beiden Jüngsten liefen in ihrem ersten Wettkampf kurz nacheinander in einer Zeit von 5:57 min. (Lasse /Platz 14) und 5:59 min (Mika/Platz 15) über die Ziellinie. Die drei Jungs belegten in der Mannschaftswertung gemeinsam Platz 7 mit einer Gesamtlaufzeit von 17:12 min.

Bronzeplatz für Juliana bei den Kreismeisterschaften im Hochsprung der AK W 13

Am 11.02.2017 war Juliana Ristow bei den Kreismeisterschaften der AK U14/W 13 in Rhede aktiv. Sie belegte dort im Hochsprung mit übersprungenen 1,24 m einen guten Platz 3.

Im 60 m Sprint qualifizierte sie sich mit 9,53s für einen der zwei Zeitendläufe. Dort belegte sie am Ende Platz 10 (9,64s).

Im Weitsprung belegte Juliana Platz 15 mit 3,63 m.

Im Anschluss an die Kreismeisterschaften wurden noch Einlagenläufe über die 60m Hürdenstrecke angeboten. Hier waren vier weitere Athletinnen für den SVS am Start: Maja Hülser belegte in 10,77s Platz 2 in der Altersklasse W 14. Trotz eines nicht idealen Laufes verbesserte sie damit erneut ihre persönliche Bestleitung um 8 Hundertstel und bestätigte die A-Norm für die Nordrheinhallen-Meisterschaften. In der Altersklasse W 15 liefen Samira Kaßelmann (11,34s) und Hannah Wellmann (12,45s) auf die Plätze 2 und 3. Raja Gawlik lief die Hürdenstrecke in 11,13s und belegte damit in der Altersklasse U 20 Platz 2.

Zwei neue Bestleistungen für Raja im Kugelstoßen und Diskuswurf

Am 04. und 5. Februar vertrat Raja Gawlik (AK weibl. U 20) uns als einzige Athletin bei den NRW-Meisterschaften und im NRW-Winterwurf in Leverkusen. Yannik Rühl musste seinen Start über die 60 m krankheitsbedingt leider kurzfristig absagen.

Am Samstag stand das Kugelstoßen auf dem Zeitplan. 13 Athletinnen hatten sich mit der erforderlichen Qualifikationsweite angemeldet; 11 traten den Wettkampf dann am Samstag an. Gleich im ersten Versuch konnte Raja die 4 kg-Kugel auf 10,53 m stoßen. Mit dieser Weite konnte sie sich als Sechste für den Endkampf qualifizieren. Im vierten Versuch bestätigte sie mit 10,52 m ihr Leistungsvermögen. Vor dem letzten Durchgang hatte die nach ihr stoßende Jule Kathreiner vom TV Jahn Siegen die Kugel bei 10,77 m platziert. Raja konterte im letzten Versuch und konnte den Wettkampf mit einer neuen persönlichen Bestleitung von 10,94 m und einem tollen 6. Platz beenden.

Im Diskuswurf traten am Sonntag ebenfalls 11 Athletinnen an. Nach einem verunglückten ersten Wurf konnte Raja im zweiten Versuch den Diskus auf 30,37 m werfen. Damit konnte sie ich ebenfalls für den Endkampf qualifizieren. Hier konnte sie gleich zweimal ihre bisherige Bestleistung (31,44 m) verbessern. Im 4. Versuch auf 31,89 m und im Sechsten auf 32,02 m. Mit dieser Leitung konnte sie sich über einen 7. Platz in der NRW-Winterwurfmeisterschaft freuen.

Kreismeistertitel für Maja Hülser im Dreisprung

Am 28.01.2017 wurden u.a. die Kreismeisterschaften im Dreisprung und Kugelstoßen im Rahmen eines Hallenwettkampfes vom Weseler TV in der Leichtathletikhalle am Auestadion ausgetragen.

In der Altersklasse U 16 - W 14 bestritt Maja Hülser ihrem ersten Dreisprungwettkampf und konnte sich von Sprung zu Sprung steigern. Gleich im ersten Versuch überbot sie mit 8,79m die A-Norm (8,50m) für die AK W 15 zur Nordrheinhallenmeisterschaft in Düsseldorf. In den nächsten Sprüngen steigerte sie sich auf 9,05m, 9,27m 9,48m. Im 5 Versuch konnte sie ihre beste Weite erzielen: 9,53m! Mit diesem Versuch konnte sie sich bereits die Teilnahme an den NRW-Jugend Meisterschaften der AK W 15 im Juni 2017 sichern. Dort liegt die Qualifikation bei 9,50m.

Auf der anschließenden 60 m Hürdenstrecke konnte sie eine neue Bestleitung erzielen und wurde in 10,85s Zweite (A-Norm-Qualifikation Nordrheinhalle!). Im dritten Wettkampf über die flache 60 m Distanz verschlief sie den Start und belegte in 8,96s Platz 4.

Hannah Wellmann startete in der AK U 16 – W 15 zunächst über 60m Hürden. Hier belegte sie in 12,50s Platz 9. Über die 60m konnte sie in 9,82s ihre Bestleistung um eine Zehntel steigern. Im abschließenden Kugelstoßen konnte sich Hannah mit 7,55m als Siebte für den Endkampf qualifizieren. Eine Steigerung gelang ihr nicht mehr. Mit insgesamt 4 Versuchen über 7,00 m und 7,54m im fünften Durchgang kann sie mit einer konstanten Leistung zufrieden sein. Am Ende belegte Sie Platz 8.

Als letzte trat Raja Gawlik (U 20) im Kugelstoßen an. Sie war mit ihrer Leistung an diesem Tag nicht zufrieden. Die im ersten Versuch erzielten 10,21m konnte sie nicht mehr steigern. Am Ende belegte sie damit in der Konkurrenz Platz 4.

Raja Gawlik holt sich die Bronzemedaille bei den Nordrheinmeisterschaften

Am 21. + 22. Januar starteten Raja Gawlik (AK weibl. U 20) und Yannik Rühl (AK männl. U 18) bei den Nordrhein Jugendhallenmeisterschaften in Leverkusen.

Am Samstag stand für Raja der Kugelstoßwettbewerb auf dem Programm. Raja hatte sich mit 10,34 m für den Wettkampf qualifiziert. Bereits im ersten Versuch landete die Kugel bei 10,27m. Im vierten Versuch gelang ihr eine Steigerung auf 10,80m. Damit baute sie den Vorsprung auf die Viertplatzierte auf 68 cm aus.

Am Sonntagvormittag ging Yannik über die 60m an den Start. Hier waren 41 Sprinter am Start. Yannik hatte sich mit 7,83s für die Meisterschaft qualifiziert. Ziel für den Vorlauf war es, nunmehr die Qualifikationsleistung für die in 14 Tagen stattfindenden NRW-Meisterschaften (früher Westdeutsche) von 7,80s zu unterbieten. Dies gelang Yannik mit 7,75s, so dass er am 05. Februar erneut die Reise nach Leverkusen antreten kann.

Maja Hülser packt die B-Normen über 60 m und 60 m Hürden für die Nordrheinjugendhallenmeisterschaften

Am 14.01.2017 gingen Yannik Rühl (AK U 18), Hannah Wellmann (AK U 16 / W 15) und Maja Hülser (AK U 16 / W 14) bei den Kreismeisterschaften in Rhede an den Start.

Maja belegte sowohl über 60m als auch im Weitsprung jeweils Platz 5! Über 60m qualifizierte sie sich mit 8,81s für den Zwischenlauf und empfahl sich mit 8,82s für den Endlauf in welchem sie mit einer Zeit von 8,97s auf den fünften Rang lief. Mit 4,40m beim Weitsprung konnte Maja ihre Vorjahresleistungen bestätigen, zumal für sie erstmalig kein Zonenabsprung mehr möglich war. In dem abschließenden Hürdenlauf konnte sie sogar mit 11,20s auf einen Podestplatz sprinten und ihre Vorjahreszeit um eine gute halbe Sekunde verbessern. Damit erreichte Maja sowohl über 60m als auch im Hürdenlauf die B-Norm für die Nordrheinjugendhallenmeisterschaften im März in Düsseldorf! Eine besondere Überraschung erhielt Maja noch als Weihnachtsgeschenk in Form der Berufung in den Mehrsprung-Cup-Kader aufgrund ihrer guten Leistungen Anfang Dezember in Hannover!

Hannah lief die 60m in 9,92s. Im Weitsprung kam sie mit der Weite von 3,41 m auf Platz 14. Im Hürdenlauf belegte Hannah in 12,56s Platz 9.

Yannik Rühl bestätigte über die 60m Sprintstrecke in 7,83s seine B-Norm Qualifikationsleistung zur Nordrheinjugend-Hallenmeisterschaft, die am kommenden Wochenende in Leverkusen stattfinden.

Annelie Wüster belegte beim Voerder Silvester-Schülerlauf den 1. Platz in der Mädchenklasse

Annelie Wüster lief beim Silvesterlauf der Schülerinnen über 1.750 m in Voerde nach 6:54,68 Minuten als erstes Mädchen ins Ziel. Von allen Schülern und Schülerinnen war nur der ein Jahr ältere Max Brauckmann von SJVN Neukirchen-Vluyn knapp 5 Zehntel schneller, so dass sie in der Gesamtwertung den 2. Platz belegte.

Neben Annelie nahmen noch weitere aktive Sportler aus unterschiedlichen Abteilungen des SV Spellen teil.

Hier die einzelnen Zeiten:

1.750 m: Moritz Artelt (Fußball): 6:58,25 Minuten (Gesamtwertung: Platz 3; MJ U 14: Platz 2), Sophie Dungs (Leichtathletik) 7:42,27(Gesamtwertung: Platz 6; WK U 12: Platz 2), Emma Artelt (Leichtathletik): 8:42,72 Minuten (Gesamtwertung: Platz 16; WK U 12: Platz 6), Frieda Wibbeloff (Leichtathletik): 8:44,98 Minuten (Gesamtwertung: Platz 17; WK U 10: Platz 4) und Lion Hicking (SV Budberg): 8:56,54 Minuten (Gesamtwertung: Platz 18; MK U 12: Platz 1)

5.000 m: Johanna Artelt (Völkerball-Breitensport): 29:41,50 Minuten (Gesamtwertung: Platz 38; W 35: Platz 3); Beate Dickmann-Bongers (Laufteff-Breitensport): 30:12,00 Minuten (Gesamtwertung: Platz 39; W 55: Platz 1); Reinhold Wiesner (Teakwon-Do): 33:15,55 Minuten (Gesamtwertung: Platz 45; M 50: Platz 4). Auch Yannik Knipping (Leichtathletik) bewältigte erstmal die 5 km lange Strecke. Da Yannik nachgemeldet wurde und er den Zeitnahmechip nicht am Fuß befestigte, wurde seine Zeit leider nicht gestoppt.

10.000 m: Philip Stahlmecke (Teakwon-Do): 42:53,00 Minuten (Gesamtwertung: Platz 24; M HK: Platz 6)

4. Platz für Maja Hülser beim Deutschen Talent-Mehrsprung Cup

Am ersten Dezember Wochenende fand der 5. Deutsche Talent Mehrsprung Cup (Sichtungswettkampf) am Olympiastützpunkt Niedersachsen im Sportleistungszentrum in Hannover statt. Von uns nahmen in der Altersklasse W 14 (Jahrgang 2002) Hannah Wellmann und Samira Kaßelmann und in der Altersklasse W 13 (Jahrgang 2003) Lara Kivrak, Alexia Tsivelekidis und Maja Hülser teil.

Am Samstag ging es gemeinsam mit dem Trainer Michael Wellmann im Vereinsbus nach Hannover. Dort besuchte das Team zunächst einen Weihnachtsmarkt um anschließend die Zimmer in der Jugendherberge Hannover zu beziehen. Am Abend nutzte das Team aus Spellen dann zunächst die Möglichkeit einer Trainingseinheit in der Leichtathletikhalle. Hannah dazu: „Ich fand es klasse, dass wir an dem Wochenende die Möglichkeit hatten viele neue Athleten kennen zu lernen und mit diesen auch außerhalb eines Wettkampfes mal ins Gespräch zu kommen.“ Nach dem Abendbrot bestand für die mitgereisten Trainer die Möglichkeit, sich mit einem Vortrag von Charles Friedek (1999 Weltmeister im Dreisprung) zum Thema Lauf- und Sprungmechanik fortzubilden. Die anschließende Diskussionsrunde wurde dann nach Information von Michael Welmann zu einem regen Erfahrungsaustausch genutzt.

Der Wettkampftag am Sonntag ging zunächst für alle Teilnehmer mit zwei Läufen über 30 m – fliegend los. Die schnellste Zeit der Spellener Mädchen lieferte Samira Kaßelmann (3,76s), gefolgt von Maja Hülser (3,81s), Alexia Tsivelekidis (3,98s), Hannah Wellmann (4,26) und Lara Kivrak (4,70s)

Im anschließenden Fünffach-Sprung konnten die Athletinnen aus drei verschiedenen Absprungzonen wählen. Mit dem letzten Sprung muss der Sportler in der Sandgrube landen. Die Zonen sind jeweils 1,5 m lang und liegen in einer Entfernung von 11,50 m und 16,00 m zum Grubenrand.

Die drei Erstplatzierten jeden Jahrganges werden in den Mehrsprung-Cup-Kader des DLV aufgenommen.

Im Jahrgang 2002 konnte Samira mit vier konstanten Sprüngen (14,36m, 14,34m, 14,20m und 14,27m) eine gute Serie abliefern. Sie belegte damit Platz 17. Hannah kam mit 12,64m, 12,59m, 12,90m und 12,80m sicher in die Sandgrube und auf Platz 21.

Im Jahrgang 2003 verzichtete Lara nach den 30 m- Sprints auf eine Teilnahme am Mehrsprung. Alexia landete mit ihrer besten Weite von 12,90m auf Rang 13. Die weiteren Sprünge waren mit 12,72m und 12,53m nur unwesentlich kürzer. Der vierte Versuch war leider ungültig. „Ich weiß jetzt, dass ich neue Dinge einfach mal ausprobieren muss. Am Anfang hatte ich schon ein wenig Angst, ob ich die Strecke schaffe. Ich bin froh, dass ich mich der Herausforderung gestellt habe.“ antwortete Alexia auf die Frage, ob sie am Wochenende etwas gelernt habe. Mit den erzielten Weiten von Maja (14,99m, 15,18m, 15,15m und 15,40m) hatten die Heimtrainer im Vorfeld nicht gerechnet. Dass sie damit nur knapp den dritten Platz (+29cm) und damit die Aufnahme im Mehrsprung-Cup-Kader verpasst hat ist schade. Maja`s Äußerung: „Ich möchte im nächsten Jahr wieder teilnehmen, weil es mir viel Spaß gemacht hat.“, lässt aber die Hoffnung zu, vielleicht im nächsten Jahr den Sprung in den Kader zu schaffen.

Die Leichtathletikabteilung gewinnt den ersten Preis des Sportjugendförderpreises der Niederrheinischen Sparkasse

Bei der Sportschau konnte sich unsere Abteilung über den ersten Platz des mit 1.000 € dotierten Sportjugendförderpreises freuen. Was wir mit dem Preis machen, werden wir noch mit den Kindern gemeinsam entscheiden!

Spellener Werferinnen mit Qualifikationsleistungen beim Werfertag in Nieukerk

Die beiden Leichtathletinnen des SV Spellen Alexia Tsivelekidis (U 14/W 13) und Raja Gawlik (U 18) nahmen am 22.10.2016 am Werfertag des TSV Nieukerk teil.

Alexia konnte beim Kugelstoßen mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 8, 29 m Platz 2 in der Konkurrenz belegen. Gleichzeitig überbot sie damit bereits jetzt die B-Norm Qualifikationsleistung für die Nordrheinjugendhallen – Meisterschaften im März des kommenden Jahres.

Im Diskuswurf konnte sie sich nach anfänglichen 17,38 m auf 19,95 m im vierten Versuch steigern. Damit ging sie als Siegerin in ihrer Altersklasse aus dem Diskusring. Für die Qualifikation zur Nordrhein Jugendmeisterschaft im kommenden Sommer fehlten mit dieser persönlichen Bestleitung lediglich 5 cm.

Raja startete in der für sie höheren Altersklasse U 20, um schon mal Wettkampferfahrungen mit dem Kugelgewicht von 4 kg zu sammeln. Mit insgesamt 5 ihrer 6 Versuche lag sie über der 10-Meter Marke und konnte sich hiermit die Teilnahme an den Nordrheinhallen - Meisterschaften mit der Erfüllung der A-Norm sichern. Der beste Versuch lag bei 10,34 m – am Ende Platz 1 in der Altersklasse U 20.

Im anschließenden Diskuswettbewerb war sie mit ihren Leistungen nicht zufrieden. Der beste Wurf landete bei 29,95 m. Damit blieb sie 5 cm unter ihrem persönlich gesetzten Ziel von 30 m. In der Konkurrenz belegte sie damit Platz zwei.

Zwei erste Plätze für Raja Gawlik bei den Adolf-Kuhlmann-Spielen

SuS 09 Dinslaken richtete am 02. Oktober zum zweiten Mal einen Werfertag aus. Leider regnete es am Sonntagmorgen, so das die Athleten keine optimalen Wettkampfbedingungen vorfanden. Raja war am Ende trotz zwei erster Plätze mit den erzielen Leistungen dennoch nicht zufrieden. Im Kugelstoßen kam sie auf 11,60 m und im Diskuswurf auf 30,11 m.

Frieda Wibbelhoff beim Hanse-City-Lauf

Frieda (Weibl. U 10) lief am 01. Oktober beim Hans-City Lauf in Wesel den 1.000 m Bühnenhaus - Lauf mit. Nach 4:56 Minuten lief Sie durchs Ziel. Damit belegte sie Platz 24 unter 124 Teilnehmern in ihrer Altersklasse!

Sechs Athleten bei den offenen Stadtmeisterschaften in Wesel

Annelie Wüster, Greta Rühl (beide W 11), Elena Thara und Juliana Ristow (beide W 12) sowie Hannah Wellmann (W 14) und Yannik Rühl (M 15) gingen am 30. September bei den offenen Weseler Stadtmeisterschaften ab den Start.

Alle Sechs waren hoch motiviert und zeigten tolle Leistungen.

Yannik belegte im Vierkampf mit 1.762 Punkten (Hochsprung: 1,20 m; Kugelstoß: 9,80 m; 100 m: 12,60 s und Weitsprung: 4,59 m) Platz 3.

Hannah wurde ebenfalls mit dem Bronzeplatz für ihre Leistungen belohnt. 1.335 Punkten sammelte sie mit folgenden Leistungen: Hochsprung 1,12 m, Kugelstoßen 6,88 m, die 100 m sprintete sie in 15,93 s und im Weitsprung kam sie auf 3,69 m.

Juliana kam sowohl in der Vierkampf- (1.514 Punkte) als auch in der Dreikampfwertung (1.199 Punkte) auf Platz 3. Im Schlagball erzielte sie mit 30,00 m die zweitbeste Weite in ihrer AK. Ihre weiteren Leistungen: Hochsprung: 1,20 m; 75 m: 11,43 s und Weitsprung: 3,88 m.

In der gleichen Altersklasse machte Elena im Dreikampf mit. Mit 12,73 s (75m), 28,00 m im Schlagball und 3,49 m im Weitsprung sammelte sie 1.031 Punkte und belegte damit einen guten sechsten Platz.

Greta lieferte folgende Leistungen ab: 18,00 m (Schlagball), 50 m: 8,30s und im Weitsprung: 3,31 m. Damit kam sie auf 961 Punkte und belegte damit im Dreikampf Platz 9.

Annelie kam sowohl in der Drei- (1.187 Punkte) als auch der Vierkampfwertung (1.529 Punkte) auf Platz 2. Gleich drei neue persönliche Bestleitungen trugen zu diesem tollen Ergebnis bei: 8,35 s (50 m), 3,94 m (Weitsprung) und 1,24 m (Hochsprung). Lediglich im Schlagball blieb sie mit 31,00 m nur knapp hinter ihrer bisherigen Bestmarke.

Zwei Spellener in die Kreisauswahl berufen

Am Sonntag, 25.September durften Raja Gawlik (U 18/ Diskuswurf und 4 x 100 m) und Yannik Rühl (U 16 / 100 m-Sprint) den Kreis Rhein – Lippe bei dem Nordrhein-Vergleichswettkampf in Troisdorf in ihren jeweiligen Altersklassen vertreten.

Yannik erzielte über die 100 m eine gute Zeit von 12,51 und belegte damit in dem starken Teilnehmerfeld einen tollen 15. Platz. Hinter einer Bestzeit blieb er damit fast 4 Zehntel zurück; angesichts seines Trainingsrückstandes aufgrund einer Verletzung in den Ferien aber trotzden eine hervorragende Lesiteung. Die männliche U 16 Mannschaft des Kreis Rhein Lippe belegte am Ende des Wettkampftages einen tollen dritten Platz.

Raja konnte im Diskuswurf zwar keine neue Bestleitung aufstellen, kam aber im vierten und letzten Versuch mit 31,41 m bis auf 47 cm heran. Hiermit belegte sie am Ende Platz 2 hinter dem Bergischen Land. Mangels anderer Sprinterinnen musste Raja auch noch in der 4 x 100 m Staffel antreten. Nicht nur dank der überragenden Sprintleistungen von Anna - Sophia Storm (Weseler TV), Greta Heine und Lea Halmans (beide SV Sonsbeck) gelang es dem Quartett als Sieger in 50,85 s ins Ziel zu laufen. Mit nur 4 Punkten Rückstand auf das Team aus dem Kreis Bergisches Land belegte das U 18 Team am Ende Platz Zwei.

Erster Platz für das U 12 Team beim letzten Wettkampf um den Rhein - Lippe Cup in Bottrop

Am 11. September nahmen Annelie Wüster, Sophie Dungs, Greta Rühl und Michelle Driesen (alle AK U 12/W 11) an der letzten Kinderleichtathletikveranstaltung 2016 um den Rhein – Lippe Cup in Bottrop teil. Die vier Athletinnen konnten sich dem U 12 Team des SUS 09 Dinslaken anschließen.

Gemeinsam mit dem SUS 09 Dinslaken konnten die Vier am Sonntag in drei der 4 Disziplinen jeweils einen ersten Platz herauskämpfen. Lediglich im Drehwurf musste sich das Team mit einem dritten Platz zufriedengeben, wobei hier in der Summe lediglich ein Punkt auf die Red Eagles aus Bottrop fehlte. Im 50 m-Sprint, Fünfsprung und im abschließenden Stadioncross waren sie nicht zu schlagen, so dass im Gesamtergebnis mit 6 Punkten der erste Platz belegt wurde.

Neue Bestleistungen für Raja beim Wefertag in Essen

Am Sonntag, 11. September war Raja Gawlik (AK U 18) für den SV Spellen aktiv. Sie startete im Diskuswurf und im Kugelstoßen beim Werfertag im Sportpark Am Hallo in Essen. In beiden Disziplinen konnte sie neue persönliche Bestleistungen erzielen. Im Diskus kam sie auf eine Weite von 31,88 m und im Kugelstoßen auf 12,44 m.

Spellener Leichtathletinnen überzeugten beim Blockwettkampf in Moers mit guten Leistungen

Am 09. September 2016 fanden die nachgeholten Kreisblockmeisterschaften der AK U 14 in Moers statt. Ebenfalls hatte die Altersklasse U 16 nochmals Gelegenheit dort einen Wettkampf im Rahmenprogramm zu bestreiten. Wir wurden dort von Maja Hülser ( U 14 / W 13) im Block Sprint Sprung, Juliana Ristow (U14 / W 12) im Block Lauf und von Hannah Wellmann (U 16 / W 14) im Block Wurf vertreten.

Maja wurde mit 2.025 Punkten Dritte in der Kreismeisterschaft der Altersklasse W 13 des Kreises Rhein-Lippe. Ihre bisherige Bestleistung konnte sie damit um 220 Punkte verbessern. Ihre Leistungen: 75 m: 11,12 s, 60 m Hürden: 12,64 s, Weitsprung: 4,47 m, Speerwurf: 15,94 m und im Hochsprung 1,30 m.

Hannah (U 16 / W 14) ging verletzungsbedingt mit Trainingsrückstand in den Wettkampf und belegte mit 1.763 Punkten Platz 2 im Block Wurf ihrer Altersklasse. Die Punkte sammelte sie mit 16,05 s über 100 m, 17,35 s über 80 m Hürden, 3,48 m im Weitsprung, 7,55 m im Kugelstoßen und 17,35 m im Diskuswurf.

Juliana startete im Blockmehrkampf Lauf der AK U 14 / W 12. Leider konnte sie ihren ersten Fünfkampf nicht vollständig absolvieren. Vor dem abschließenden 800 m – Lauf musste sie sich vom Wettkampf abmelden. Nach vier Disziplinen lag sie mit 1.514 Punkte noch auf Platz Fünf. Die weiteren Leistungen: 75 m: 11,76 s, 60 m Hürden: 13,13 s, Weitsprung: 3,70 m, Ballwurf: 30,50 m.

26 Stadtmeistertitel für die Leichtathleten des SV Spellen am 03.07.2016 in Friedrichsfeld

Mit 14 Aktiven nahm wir in 9 verschiedenen Altersklassen an den Stadtmeisterschaften der Leichtathletik in Friedrichsfeld teil. Am Ende des Nachmittags waren etliche neue Bestleistungen aufgestellt und in 5 Altersklassen konnte wir den bzw. die Stadtmeister(in) im Dreikampf stellen. Aber auch in den Einzeldisziplinen Sprint, Sprung und Wurf/Stoß gingen nochmals 21 Titel an die Aktiven aus Spellen

Yannik Rühl war der erfolgreichste Teilnehmer des SV Spellen. Er steuerte 5 Titel zu der Sammlung bei und konnte sich mit 10,51 m im Kugelstoßen über eine neue persönliche Bestleistungen freuen. Über jeweils insgesamt vier Stadtmeistertitel durften sich Raja Gawlik und Juliana Ristow freuen. Juliana (AK W 12) konnte mit 1.001 Punkte im Dreikampf (11,7 s - 75 m, 3,73 m - Weitsprung und 5,24 m – Kugelstoßen) sogar am Ende des Wettkampftages den in dieser Altersklasse vergebenen Wanderpokal für den bzw. die Punktbeste im Dreikampf mit nach Hause nehmen.

Am Stadion – Cross - Lauf nahmen insgesamt 8 Athleten bzw. Athletinnen in sechs Altersklassen teil. Hier konnte der SV Spellen in vier Altersklassen den Stadtmeister zu stellen. Siegreich waren hier: Yannik Rühl, Juliana Ristow und Annelie Wüster und Frieda Wibbelhoff.

Annelie Wüster auf Platz zwei beim Drevenacker Abendlauf

Spontan nahm Annelie die Möglichkeit wahr und lief beim Drevenacker Abendlauf am 01. Juli über die Schülerstrecke von 1 Km mit. In tollen 3:50 Minuten belegte sie Platz 2.

Yannik Rühl tritt bei den Westdeutschen Meisterschaften an

Yannikhatte sich für die Teilnahme bei den Westdeutschen Meisterschaften am 26. Juni 2016 über die 100 m für die der Altersklasse M 15 in Arnsberg – Hüsten qualifiziert. Hier war ein Teilnehmerfeld von über 40 Athleten gemeldet. Aus den Vorläufen konnten sich 24 Läufer für die Zwischenläufe qualifizieren. Yannik absolvierte einen beherzten Vorlauf und kam nach 12,50 s als Fünfter seines Laufes ins Ziel. Leider war er nach den 6 Vorläufen hiermit auf Platz 25 und konnte sich nicht für den Zwischenlauf qualifizieren.

Kinderleichtathletikveranstaltung in Voerde

Am 26. Juni kämpften im Voerder Stadion am Rönskenplatz Annelie Wüster, Sophie Dungs und Greta Rühl in der U 12 - Mannschaft Runners sowie Maja Kinnigkeit, Nina Wolff, Luisa Kreuzer und Frieda Wibbelhoff in der U 10 - Mannschaft Jumpers gemeinsam mit den Voerder Leichtathleten um Punkte im Rhein – Lippe Cup.

Die U 12 – Mannschaft belegte im Gesamtergebnis nach vier Disziplinen den 5.-ten Platz mit 21 Punkten. Folgende Disziplinen mussten von den Teilnehmerinnen diesmal absolviert werden: 50 m – Lauf (Platz 6), Fünfsprung (Platz 8), Schlagwurf (Platz 4). Zum Abschluss stand dann noch ein Stadion-Cross-Lauf (Platz 3) auf dem Programm.

Die U 10 – Mannschaft absolvierte einen 40 m - Sprint (Platz 7), einen Stadion-Cross-Lauf (Platz 7), den Hochweitsprung (Platz 4) und den Medizinballstoß (Platz 7). In der Gesamtwertung der Altersklasse U 10 landete das Team Jumpers mit 25 Punkten nach vier Disziplinen auf Platz 7.

    Zurück